equal pay day

Für gleiche Arbeit den gleichen Lohn

…auch wenn es nicht scheint, aber dieses Thema ist immer noch hoch aktuell !

Eine Aktion aller Gewerkschaften in Meran

 

Facebook Kommentare

1 Gedanke(n) zu / Pensiero su “equal pay day

  1. Das aktuelle ASTAT info 28/2106 zeigt auf, dass „der Gender Pay Gap vor Familiengründung 6,5% beträgt und gerade in der Lebensspanne, in der ein großer Teil der Frauen aufgrund der Familiengründung zeitweise aus dem Erwerbsleben austritt, zunimmt. Dies legt den Schluss nahe, dass die Babypause – und das damit zusammenhängende geringere Dienstalter der Frauen nach Wiedereintritt in das Erwerbsleben – ein einflussreicher Faktor auf die Lohnunterschiede zwischen den Geschlechtern sein kann“. D.h. es gibt einen Einkommensunterschied zwischen jenen die sich für die Familie engagieren (Frauen wie Männern, dzt. überwiegend Frauen) und jenen die das nicht tun (DINKS – double income no kids). Es geht also um das soziale Geschlecht (Gender) und nicht um Mann oder Frau (sex). Somit geht die Forderung „gleicher Lohn für gleiche Arbeit“ etwas daneben.

Hinterlasse einen Gedanken / Lascia un pensiero

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht / La tua mail non verrà pubblicata / Pflichtfelder sind markiert / I campi obbligatori sono contrassegnati *