Anfrage: Maiense-Gebäude

Im „Maiense“ Gebäude war für längere Zeit die Musikschule Meran untergebracht, jedoch steht das Gebäude jetzt wider leer da. Der umliegende Parkplatz wird derzeit von den Eltern der Kindergartenkinder vom nahestehenden Kindergarten St. Georgen genutzt. Deshalb stellt der Gemeinderat der SÜD-TIROLER FREIHEIT, Christoph Mitterhofer, eine Anfrage über die Zukunft des „Maiense“ Gebäudes.

Eine Zeit lang stand das „Maiense“ Gebäude leer und vorübergehend wurde dort die Musikschule Meran untergebracht, aber nach der Fertigstellung der neuen Musikschule, steht das Gebäude wieder leer. Um das Gebäude herum befindet sich eine großzügige Fläche bzw. Parkplatz, welche von den Eltern der Kindergartenkinder genutzt wird um jene sicher in den Kindergarten zu bringen. Vor der Öffnung des Parkplatzes, mussten Eltern aufgrund mangelnder Parkmöglichkeiten auf dem Gehsteig parken, blockierten somit zugleich Gehsteig, Straße und die Bushaltestelle. Aber auch die Besucher sowie die Inhaber der Pizzeria Mösl profitieren vom Parkplatz um das Gebäude.

Dies vorausgeschickt, möchte die Gemeinderat der SÜD-TIROLER FREIHEIT folgende Fragen beantwortet wissen:

1. Wer ist der Eigentümer des sogenannten „Maiense“ Grundstückes? Bzw. wer erwägt einen Kauf des Grundstückes?

2. Ist die Gemeinde Meran an einem Kauf interessiert? Wurde in Erwägung gezogen das Grundstück anzukaufen um es später eventuell für die Errichtung eines Mittelschulschulzentrums zu nutzen? Könnte man auch eine Erweiterung für den Kindergarten St. Georgen einbauen?

3. Wie wurde das gesamte Grundstück im Bauleitplan ausgewiesen? Bzw. liegt auf dem Grundstück eine Bindung vor? Kann ein privater Käufer diese Bindungen umgehen oder muss diese Berücksichtig werden?

4. Bestünde die Möglichkeit für private Teile des Parkplatzes/Grundstückes zu erwerben? Sieht die Gemeinde Meran vor auch für die Eltern der Kindergartenkinder eine Parkmöglichkeit einzuräumen?

5. Bei der Erneuerung der Vergilstraße im Bereich des Kindergartens sieht die Gemeinde eine bessere Positionierung der Bushaltestellen vor? Der dürftige Parkplatz unter dem Kindergarten bleibt bestehen? Oder wird dieser entfernt oder erweitert? Wird die Vergilstraße verschmälert? Bzw. gibt es schon ein Projekt für diesen Abschnitt? (Bitte um beilegen des Projektes)

6. Bezieht die Stadtregierung die anliegenden Anrainer ein bzw. die dort vorhanden öffentlichen Stellen in die Umbauarbeiten?

 

Christoph Mitterhofer,
Gemeinderat der SÜD-TIROLER FREIHEIT Meran

Antwort auf die Anfrage:

Die Antwort wird auf der Webseite der Ortsgruppe Meran nach Erhalt veröffentlicht.

Facebook Kommentare

Hinterlasse einen Gedanken / Lascia un pensiero

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht / La tua mail non verrà pubblicata / Pflichtfelder sind markiert / I campi obbligatori sono contrassegnati *